Fotografieren heißt Sehen lernen (Andreas Feininger)

Unter den Insekten hier in Süddeutschland gehört die Skorpionsfliege (Panorpidae) für mich zu den faszinierensten. Oftmals hatte ich dieses Mitglied aus der Familie der Schnabelfliegen in Foren gesehen, aber es hat lange gedauert, bis ich selbst eine vor die Linse bekommen haben (und festgestellt habe, dass sie gar nicht so selten sind).

Hier meine ersten beiden Bilder dieses Tiers aus dem letzten Jahr.

Olympus E-510 | ZD 40-150mm + Raynox DCR-250 | 58 mm | f 18 | 1/60s | ISO 400 | 27.05.2010

Bei männlichen Skorpionsfliegen endet der Körper im Genitalsegment, das von der Form her an den Stachel eines Skoprions erinnert, daher auch der Name. Auf diesem Bild ist ein Weibchen gesehen, ich werde demnächst auch das Bild eines Männchens hochladen.

Olympus E-510 | ZD 40-150mm + Raynox DCR-250 | 58 mm | f 18 | 1/80s | ISO 400 | 27.05.2010

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.