Fotografieren heißt Sehen lernen (Andreas Feininger)

Wenn man auf den Lofoten Urlaub macht, sollte man nicht damit rechnen, die ganze Zeit gutes Wetter zu haben. Durch die nördliche- und Insellage kann es jederzeit passieren, dass sich die Wolken in den Bergen verfangen und fleißig abregnen.

Dieser Tag war ein solcher – auch wenn man das dem Bild nur bedingt anssieht. Ich habe mindestens 10 Bilder dieses Motivs löschen müssen, weil das Objektiv voller Regentropfen war.

Eigentlich wollten wir einen Berg bei Stamsund besteigen. Wir kamen aber nur auf knapp ein Drittel der Höhe. Zu glitischig und nah am senkrechten Abgrund verlief der “Weg”, so dass uns das Risiko einfach zu hoch war, weiter zu gehen. Dass das eigentliche Ziel völlig in den Wolken lag, hat die Entscheidung zudem einfacher gemacht.

Olympus OM-D E-M5 Mark II | Olympus 12-40mm | 40mm | 1/2250s | f7.1 | ISO 200 | 15.08.2015

Leave a Reply

Geben Sie vor dem Senden bitte den Anti-Spam-Kontrollcode ein, Ihr Kommentar wird durch den Admin freigeschalten.

*