Fotografieren heißt Sehen lernen (Andreas Feininger)

Heute in Rom einer der Anzugspunkte für zahlreiche Touristen war das Pantheon einst ein von Agrippa – Feldherr, Bauherr und später Schwiegersohn des Augustus – 27 v. Chr. erbauter Rundtempel “zu Ehren aller Götter”, wie schon sein Name besagt. Auch den Namen des Erbauers kann der geübte Lateiner sofort erkennen, wenn er vor dem GEbäude steht. So besagt die Inschrift auf dem Portikus des Pantheon: M. AGRIPPA.L.F.COS.TERTIUM.FECIT,  was soviel bedeutet wie “Erbaut von Marcus Agrippa, dem Sohn des Lucius und dreimaligen Konuls”.

Das Pantheon wird zu den elegantesten Konstruktionen der Antike gezählt. Die Kuppel ist mit 43,30m Durchmesser die größte, die jemals in Rom erbaut wurde und stellt in diesem Aspekt selbst den Petersdom in den Schatten. Im Jahr 609 wurde das Pantheon in eine Kirche verwandelt und ist heute Grabmal der beiden ersten italienischen Könige, Vittorio Emanuele II. und Umberto I., sowie des Künstlers Raffael.

Fotografisch stellt das Pantheon eine Herausforderung heraus, ist der Platz doch von Touristen überlaufen. Auf der anderen Seite kann man hier wunderbar mit unverbrauchten Perspektiven experimentieren – hier ein Auswhal.

Olympus OM-D E-M5 | Olympus 12-40mm | 12mm | f8 | ISO 200 | 1/25s | 20.05.2014

Olympus OM-D E-M5 | Olympus 12-40mm | 12mm | f8 | ISO 200 | 1/100s | 20.05.2014

Olympus OM-D E-M5 | Olympus 12-40mm | 40mm | f8 | ISO 200 | 1/80s | 20.05.2014

Olympus OM-D E-M5 | Olympus 12-40mm | 12mm | f3.5 | ISO 200 | 1/400s | 20.05.2014

Olympus OM-D E-M5 | Olympus 12-40mm | 32mm | f2.8 | ISO 200 | 1/1000s | 20.05.2014

Olympus OM-D E-M5 | Olympus 12-40mm | 12mm | f8 | ISO 200 | 1/125s | 20.05.2014

Leave a Reply

Geben Sie vor dem Senden bitte den Anti-Spam-Kontrollcode ein, Ihr Kommentar wird durch den Admin freigeschalten.

*